Di. 08.06.21 Neuausrichtung der Geschäftsleitung

Das Kantonsspital Aarau steht mit absehbarer Rückkehr zur Normalität nach der COVID-19 Pandemie und dem Neubauprojekt «Dreiklang» vor grossen Herausforderungen mit einem mehrjährigen Transformationsprozess. Um in der bevorstehenden Phase personelle Kontinuität in der Geschäftsleitung und eine optimale Einbindung der medizinischen Bereiche sicherzustellen, hat der Verwaltungsrat eine Neuausrichtung beschlossen.

Der Verwaltungsrat des Kantonsspitals Aarau (KSA) und der langjährige CEO Dr. med. Robert Rhiner sind übereingekommen, dass er für das KSA die operative Führung in neue Hände übergeben wird und dem Verwaltungsrat in einer Übergangsphase für Spezialprojekte weiter zur Verfügung steht. Der Verwaltungsrat bedankt sich bei Dr. med. Robert Rhiner herzlich für seine langjährigen, wertvollen und äusserst engagierten Dienste für das KSA.  

Interimistisch wird Sergio Baumann, Leiter Departement Betrieb, bis zum Stellenantritt eines / einer neuen CEO die operative Leitung des KSA übernehmen. Die Rekrutierung eines / einer neuen CEO ist bereits eingeleitet worden.

Ferner hat der Verwaltungsrat beschlossen, die medizinischen Bereiche direkt in die Geschäftsleitung einzubinden. Aus diesem Grund wird das bestehende Chief-Medical-Officer-Modell ersetzt durch die Einsitznahme von drei ärztlichen Bereichsleitungen in der Geschäftsleitung, dies in einem mehrjährigen Turnus. Damit wird das Departement Ärztlicher Dienst nach 3 Jahren wieder aufgelöst. Der heutige ärztliche Direktor, CMO Dr. med. Christoph B. Egger, wird daher seine Funktion per Ende Juni 2021 abgeben und das KSA verlassen. Der Verwaltungsrat dankt ihm herzlich für die geleistete Arbeit sowie für sein grosses Engagement.

Auch die Vertretung der Ärztekonferenz wird per Ende Juni nicht mehr in der Geschäftsleitung Einsitz haben. Der Verwaltungsrat bedankt sich bei Dr. med. Monya Todesco Bernasconi, Chefärztin Geburtshilfe und Perinatalmedizin, für ihre wertvolle Arbeit in der Geschäftsleitung. Ihre Funktion als Chefärztin sowie als Präsidentin der Ärztekonferenz wird sie unverändert wahrnehmen.

Der Verwaltungsrat hat diese Neuausrichtung zum jetzigen Zeitpunkt beschlossen, weil dem KSA umfangreiche Veränderungen bevorstehen:

  • Das Neubauprojekt «Dreiklang» geht in die Umsetzungsphase, begleitet von einem mehrjährigen Transformationsprozess.
  • Mit der absehbaren Bewältigung der COVID-19 Pandemie muss das Spital wieder in eine stabile Normalität geführt werden.

Zur Bewältigung dieser Herausforderungen braucht das KSA eine über mehrere Jahre stabile operative Führung mit höchstmöglicher Einbindung der medizinischen Bereiche sowie ein hohes Mass an unternehmerischer Agilität.

Personelle Wechsel in Schlüsselpositionen mitten in diesem Transformationsprozess wären äusserst heikel. Kontinuität ist gefragt. Aus diesen Gründen hat sich der Verwaltungsrat entschieden, die Weichen zum jetzigen Zeitpunkt zu stellen.

Die Geschäftsleitung wird in der neuen Zusammensetzung ab dem 1. Juli 2021 aktiv.

Der Verwaltungsrat ist überzeugt, die KSA-Gruppe durch diese Veränderungen bestmöglich auf die bevorstehenden Herausforderungen vorzubereiten.

Weitere Informationen: presse@ksa.ch oder unter Telefonnummer 062 838 94 60.

Download:2021-06-08_neuausrichtung_geschaeftsleitung_ksa_mm.pdf