Do. 07.10.21 Gütesiegel für das KSA-Prostatakrebszentrum

Prä- und posttherapeutische Daten leisten einen entscheidenden Beitrag für Behandlungserfolge. Das KSA-Prostatakrebszentrum beteiligte sich erfolgreich an einer gross angelegten Prostate Cancer Outcomes (PCO) Studie. Die Organisatoren zeichneten die KSA-Datensammlung mit dem Label «Beste Datenqualität» aus.

Die internationale PCO-Studie vergleicht die Behandlungsergebnisse zahlreicher zertifizierter Prostatakrebszentren. Sie fokussiert auf Qualitätsmanagement sowie Verbesserungspotenziale für Therapiemethoden, Studienzentren, Ärztinnen und Ärzten und lässt die Ergebnisse in die Behandlungsabläufe zurückfliessen. Dies ermöglicht einen kontinuierlichen Fortschritt.

Das KSA erhob dafür mit dem Einverständnis der Patienten klinische und patientenbezogene Daten vor und nach einer Therapie. Das gesammelte Datenmaterial wurde dokumentiert und dem Auswertungsinstitut zur Verfügung gestellt.

Organisiert von der Deutschen Krebsgesellschaft DKG, dem Zertifizierungsinstitut OnkoZert und dem Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe BPS, ist es weltweit die aktuell grösste uroonkologische Beobachtungsstudie. Sie basiert auf Daten von 53 000 Patienten. Zudem ist die Studie Teil des TrueNTH Global Registry, das von der australischen Movember-Foundation getragen wird.

Die beinahe weltumspannende Verflechtung und das bedeutende Renommee dieser Kategorienehrung machen das KSA stolz. «Ich danke meinen Ärztinnen und Ärzten für ihre intensive und ausdauernde Arbeit, die uns gemeinsam zu diesem Ziel geführt hat. Erkenntnisse aus dieser akkuraten Datensammlung bringen wichtige Erkenntnisse zugunsten der Prostatapatienten hervor», so Prof. Dr. med. Stephen Wyler, Chefarzt und Klinikleiter Urologie und Leiter Prostata- und uroonkologisches Zentrum am KSA.

Download:2021-10-07_guetesiegel_fuer_das_ksa-prostatakrebszentrum.pdf