Fr. 29.04.22 KSA setzt auf Nachhaltigkeit und finanziert sich mittels «Green Bond»

Am Mittwoch, 27. April 2022, machte die KSA-Gruppe einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg hin zum ökologischen Neubau «Dreiklang». Mittels einer grünen Anleihe (Green Bond) konnten CHF 120 Mio. am Kapitalmarkt zu attraktiven Konditionen aufgenommen werden.

Die KSA-Gruppe hat sich dazu verpflichtet, die akute und spezialisierte Gesundheitsversorgung auf einer nachhaltigen Basis zu erbringen. Nachhaltigkeit steht auch bei der Finanzierung des Neubauprojekts «Dreiklang» im Mittelpunkt.

Erfolgreiche Platzierung einer grünen Anleihe (Green Bond) über CHF 120 Mio.

Die KSA-Gruppe konnte mittels Ausgabe ihrer ersten grünen Anleihe (Green Bond) CHF 120 Mio. am Kapitalmarkt aufnehmen. Das unter der Federführung der UBS und mit der Basellandschaftlichen Kantonalbank als Co-Managerin erarbeitete Angebot richtete sich vor allem an Investoren, die ihre Mittel in grüne Projekte wie den ökologischen Spitalneubau «Dreiklang» investieren wollen. «Die erzielten Konditionen sind für das KSA vorteilhaft. Dieses gute Ergebnis widerspiegelt die grosse Nachfrage für ein nachhaltiges Investment in die KSA-Gruppe. Zudem wurde vor zwei Jahren im Hinblick auf diese Finanzierung eine Zinsabsicherung getätigt, die es uns ermöglicht, diese Finanzierung zu deutlich tieferen Kosten im Vergleich zum aktuellen Zinsniveau zu tätigen. Die Zinskosten betragen insgesamt 0.5 %», so Thomas Fischer, CFO der KSA-Gruppe.

Minergie-P-Eco: Der höchste Baustandard für den KSA-Neubau «Dreiklang»

«Der KSA-Neubau wird gemäss dem Baustandard Minergie-P-ECO realisiert und erfüllt damit höchste Ansprüche an Qualität, Komfort und Energie. Eine spezielle Aufbereitungsanlage soll den Wasserverbrauch um die Hälfte senken. Zudem wird die Minimierung von Food Waste durch ein neuartiges Verpflegungskonzept angestrebt», so Anton Schmid, CEO der KSA-Gruppe.

Weitere Elemente, mit denen die KSA-Gruppe wesentlich zur Nachhaltigkeit beiträgt, sind die stetigen Anstrengungen zur Sicherung einer hohen Behandlungsqualität und einer hohen Patientensicherheit. «Neben dem Ziel, eine bestmögliche Versorgung für unsere Patientinnen und Patienten zu erreichen, ist es uns ebenso wichtig, unsere Umwelt langfristig zu schützen» ergänzt Peter Suter, Verwaltungsratspräsident der KSA-Gruppe.

Erfahren Sie mehr über den KSA Green Bond und über die KSA-Nachhaltigkeitsstrategie.

Weitere Informationen: medien@ksa.ch oder unter Telefonnummer 062 838 94 60. 

Download:220429_ksa_setzt_auf_nachhaltigkeit_und_finanziert_sich_mittels_green_bond.pdf